Arbeitsstelle für praktische Biologie


  • E-mail für Kontakte mit der APB

Buch: Ankomme 24. Dezember bei Baum und Strauch - Auszug "Zusammenfassung 1"


Die Eule räuspert sich.

"Lasst mich eine kleine Zwischenbilanz ziehen. Ihre seid also allesamt Planetenbäume. Mein Vater erklärte mir jeden Sonntag unsere neun Planenten. Stimmt zwar nicht ganz, aber mit diesem Spruch konnte ich mir als Eselsleiter die Namen der Planeten merken: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto. Neun Planeten existieren, nicht sieben."

"Lass mich erklären", beginnt die Buche zu dozieren. "Diese Aufzählung der Planeten, denen wir unsere Zuordnung verdanken, stammt eben aus einer Zeit, da die Menschen zwar gute Beobachter waren, aber über wenig technische Hilfsmittel zur Erkundung des Alls verfügten. So erklärt es sich, dass sie die äussersten Planeten: Uranus, Neptun und Pluto nicht erkannten und damit nicht in ihren Wissenschatz einordnen konnten. Da auch noch kein Kepler, die einst häretische These vom heliozentrischen Weltsystem vertrat, drehte sich bei den Vorfahren der heutigen Menschen das All immer noch um die Erde.

Die Erde war damit kein Planet, sondern Zentrum des Kosmos. Da sich der Mond ja nun als einziger Himmelskörper tatsächlich (und täglich feststellbar) um die Erde dreht, war es nur logisch, auch ihn in die Reihe der Planeten einzuordnen. Die Konstellation der beweglichen Himmelskörper in der Reihenfolge der zugeordneten Tage sah damit folgendermassen aus: Sonne, Mond, Mars, Merkur, Jupiter, Venus, Saturn."

"Aha, jetzt verstehe ich : sieben Planeten also - und die Erde in der Mitte. Herzlichen Dank, Eiche.

Ich fasse deshalb in der Reihenfolge der sieben Wochentage zusammen:

Du, Buche, bist der athletische Würdenträger unter den Bäumen mit Deinem klaren, zielgerichteten Denken.

Du, Esche, bist die Sonne. Dein Denken ist durch Phantasie und Kreativität geprägt.

Du, Kirsche, vertrittst die Jugend und damit das unverbrauchte, frohe, frische Denken.

Du, Eiche, bist die Tradition, die Kraft, die Ausdauer. Dein Denken ist gehaltvoll und verantwortungsbewusst.

Ulme, Du vertrittst die Ganzheitlichkeit, Dein Denken ist beweglich und transformierend.

Du, Ahorn, bist die Ruhe und Geborgenheit. Dein Denken ist ausgeglichen und kameradschaftlich orientiert.

Und Du, Birke, vertrittst die Freude und das Glück. Dein Denken ist fröhlich und entspannt.

Ich danke Euch, für Eure Vorstellung.

Doch nun, weiter, die achte Nacht beginnt.

nächste Seite