Pflanzentabelle APB

Buchstabe B-D zurück oder nächste Seite


Name Latinum Inhaltsstoffe Wirkung Anwendung Warnung
Berberitze, Sauerdorn Berberis vulgaris Berberin, Berbamin, Vitamin C sehr gut zur Immunsystem- Stärkung, antibakteriell als Prävention gg. Krebs und Tumor, verdauungsfördernd schwach giftig
Besenheide, Heidekraut Calluna vulgaris meistens als Tee oder Gewürz sehr wirksam gegen Gicht und Rheuma bei Nieren- und Blasenstein, krampflösend, blutreinigend ungiftig
Betelpalme, Betelnuss Areca catechu Arecolin, Guvacin, Isoguvacin verändert das Bewusstsein stark, psychoaktiv narkotisch, berauschend, beruhigt auch die Nerven GIFTIG
Betonie, Waldziest (Heil-) Stachys silvaticus meistens als Tee oder Gewürz hat ähnliche Eigenschaften wie der rote Fingerhut Herzmittel schwach giftig
Bilsenkraut Ägyptisches- Hyoscyamus muticus Hyoscyamin, Atropin, Scopolamin Wirkung wie schwarzes Bilsenkraut ägyptische Bilsenkraut ist das wirksamste, stärkste TÖDLICH
Bilsenkraut Böhmisches- Hyoscyamus bohemicus Hyoscyamin, Atropin, Scopolamin stark berauschend und halluzinogen nicht so stark wie die anderen Arten, berauscht die Sinne TÖDLICH
Bilsenkraut Gelbes- Hyoscyamus albus Hyoscyamin, Atropin, Scopolamin psychoaktiv, prophetisch, halluzinogen inhalieren ist gut für die Atemwege und gegen Husten TÖDLICH
Bilsenkraut Schwarzes- Hyoscyamus niger Hyoscyamin, Atropin, Scopolamin stark berauschend und halluzinogen öffnet das innere Auge, berauschend, psychodelisch TÖDLICH
Birke: Hängebirke Weisse- Betula pendula Saponine, Flavonoide, Vitamin C Tee bei Nieren- und Blasenstein, Hautbeschwerden Oel ist wirksam bei Schuppen, Ekzemen & Hautausschlag schwach giftig
Birnbaum Wild, Holzbirne Pyrus pyraster Wildform der Kulturbirne, Vorläufer Kultur- Birnen = (Pyrus communis) sind gesund Holz ist sehr hart, schwer und dauerhaft, edles Holz ungiftig
Bischofskraut Ammi visnaga meistens als Tee oder Gewürz hilft bei krampfartigen Atemwegerkrankungen gegen Verengung der Herzkranzgefässe und Asthma schwach giftig
Blutwurz Potentilla erecta Reich an Gerbstoffe, Catechine sehr gutes Gurgelmittel bei Halsentzündungen wirkt b. Mundgeschwüren, Schleimhautentzündungen schwach giftig
Bocksdorn Lycium barbarum (-chinense) Hyoscyamin, Glykoside sehr guter Wirkstoff für die Leber, schützt Leber stabilisiert den Kreislauf, gegen Blasen- und Nierenstein GIFTIG
Bockshornklee, Kuhhorn Trigonella foenum-graecum Trigonellin, ätherische Oele sehr gut zur Immunsystemstärkung, entgiftet antibakteriell, entzündungshemm., b. Magenbeschwerden schwach giftig
Bohne, grüne Bohnen Phaseolus vulgaris Allantoin, Leucin, Arginin wichtiges Nahrungsmittel, verdauungsfördernd unterst. die Magen- und Darmfunktion, Verdauungstonikum ungiftig
Bohnenkraut, Pfefferkraut Satureja hortensis meistens als Tee oder Gewürz gegen Blähungen, Durchfall, Magenschmerzen antibakteriell, gegen Verdauungsstörungen, desinfiziert schwach giftig
Boldo - Baum Peumus boldus Isochinolinalkalodide = Boldin stärktu. schützt die Leber und die Galle bei Blasenentzündung, Gallenstein, Schleimhautentzündungen GIFTIG
Borretsch, Wohlgemutkraut Borago officinalis Lycopsamin, Intermedin, Amabilin liefert das wirksame Borretschsamen- Oel gegen Hautkrankheiten u. -ausschläge, gegen Faltenbildung schwach giftig
Braunelle Gemeine- Prunella vulgaris Ursol-, Betulin- und Oleanolsäure sehr gut zum Heilen von Wunden (äusserlich) beschleunigt Heilprozess b. Verbrennungen und Ekzemen schwach giftig
Brechnussbaum Strychnos nux-vomica Strychnin, Brucin, Loganin, Colubrin Verstärkung der Sinnesorgane man sieht, hört, riecht und schmeckt mehr / besser TÖDLICH
Brennessel, Sengnessel Urtica dioica viel Vitamin C, Eisen, Histamin Blasen- und Nierensteine, Blutbildung, Haarausfall baut Giftstoffe im Körper ab (z.B. Alkohol), gg. Schuppen schwach giftig
Brombeere, Kratzbeere Rubus fruticosus Vitamin C, B1 bis B12, Eiweiss,Zucker gesund, schwarze Beere wirkt bei Durchfall bei Darmentzündungen, bei Entzündungen im Rachenraum ungiftig
Brotfruchtbaum Artocarpus altilis Vitamine, Mineralstoffe, Proteine in einigen Ländern ein wichtiges Nahrungsmittel appetit- und verdauungsanregend, nahrhaft und gesund schwach giftig
Brunfelsia, Manaka Brunfelsia grandiflora (Pauciflora chiricaspi) Scopoletin, Cuskohygrin stark psychedelisch, heftige Delirien Rheuma und senkt Fieber, gegen Gelbsucht und Hepatitis TÖDLICH
Brunnenkresse Nasturtium officinale meistens als Tee oder Gewürz stärkt u. unterstützt Verdauung und Magen schleimlösend, harntreibend, bei Vitaminmangel und Gicht schwach giftig
Bukkostrauch Barosma betulina Pulegon, Menthon, Diosmin, Rutin bei Harnweginfektionen und Blasenentzündung schützt die Blase, Darm, und Harnwege, regt Gebärmutter an schwach giftig
Buntnessel, Harfenkraut Coleus forskohlii Forskolin, ätherische Oele senkt Blutdruck, wirkt bei Blähung u. Bauchweh stärkt das Herz und den Kreislauf, fördert die Durchblutung schwach giftig
Cassinabaum, Cassena Ilex cassine Koffein, Theobromin stimulierende und diuretische Wirkung Rote Früchte sind giftig, wachmachend, aufmunternd GIFTIG
Cebil, Villca Anadenanthera colubrina Bufotenin, N, N-DMT stark Halluzinogen das nur ca. 30 min wirkt Tee für Verdauung, Husten, Kopfschmerzen und Ohrenweh GIFTIG
Chacruna, Cahua Psychotria viridis N, N-DMT, MMT, MTHC halluzinogen, geisteserweiternd, visionär gegen Depressionen, Kopfweh, öffnet das innere Auge GIFTIG
Chinarindenbaum Cinchona calisaya (-ledgeriana) Chinin, Chinovin, Chinasäure antibakteriell, antiviral, beruhigt das Herz bei Verdauungsproblemen, Fieber, Malaria, krampflösend GIFTIG
Chirettakraut, Chirayata Swertia chirata Amarogentin, Xanthone schützt & stärkt die Leber, fiebersenkend bei Magenschmerzen, Erbrechen, verdauungsfördernd schwach giftig
Chrysantheme, Ju Hua Chrysanthemum morifolium meistens als Tee oder Gewürz gut bei Augenentzündungen u. Kopfweh hält Insekten fern, beruhigt, gegen Fieber, antibakteriell schwach giftig
Cohoba, Yopo Anadenanthera peregrina N, N-DMT, Bufotenin, Carbolin psychedelisch mit mehrdimensionalen Halluzinationen Tee gegen Dysenterie und Tripper und andere Infektionen GIFTIG
Damiana Turnera diffusa Tannin, Arbutin, Thymol ein wirksames Stimulans und Aphrodisiakum sexuelles Stärkemittel, als Antidepressivum einsetzbar schwach giftig
Dill, Kümmerlingskraut Anethum graveolens Myristicin, Carvon, Limonen gegen Husten, Magen- und Verdauungsprobleme wirkt krampflösend, gegen Blähungen, bei Darmproblemen ungiftig
Diptam Weisser- Dictamnus albus Dictamnin, Estragol, Anethol eigentlich nur zum Inhalieren geeignet bei Schnupfen die Blüten inhalieren, Gegengift bei Schlangen GIFTIG
Distel, Mariendistel Carduus marianus meistens als Tee oder Gewürz vor allem bei Lebererkrankungen, bei Trinkern bei toxischen Leberschäden - für Alkoholiker ungiftig


Letzte Aktualisierung 24.05.2002
Durch APB