Arbeitsstelle für praktische Biologie


 
Spaghetti-
kuchen mit
hAselnuss-
schlörzi

Die Pflanze

Der Haselstrauch ist in den Volkssagen und Bräuchen, aber auch in der Mythologie eine vielbeachtete Pflanze. Bei den Kelten galt er als Gefäss des Wissens, bei den Römern als Symbol des Friedens. Die Germanen wurde ihm eine schützende Kraft gegen Blitzschlag zugesprochen. In Kreisen der Pendler und Wünschelrutengänger gilt Haselholz als das beste energieleitende Holz.

Die Wirkung

Die Nüsse der Hasel enthalten Öle, Fette und Proteine, sowie Mineralsalze und Vitamine. Die Blätter und die Rinde neben ätherischem Öl auch Gerbstoffe. Sie wirken zusammenziehend und gefässverengend. Auch zeigen sie entzündungshemmende und narbenbildende Eigenschaften. Blätter und Rinde senken das Fieber und stillen das Blut bei Wunden. Durchfallwidrig.

Die Nüsse werden immer wieder im Zusammenhang mit der Potenz des Mannes und seinem Haarwuchs erwähnt.

Die essentiellen Fettsäuren wirken jedoch auch positiv auf die Hirntätigkeit ein. In der Baumkunde wirkt die Hasel reinigend und klärend auf Körper, Geist und Seele ein. Sie überträgt ihre Jugendlichkeit und Fröhlichkeit auf uns Menschen

Rezept: Spaghettikuchen

VORBEREITUNG

Spaghetti: 100g Spaghetti, ½ TL Salz, 3 EL Zucker

Schlörzi: 3 Eier, 200g Haselnüsse, 100g Zucker, 1,5 dl Milch - mischen

Teig: 500g Mürbeteig – auswallen und in Kuchenform geben

DURCHFÜHRUNG

Spaghetti kochen, abgekühlt auf den ausgewallten Mürbeteig legen, mit der Schlörzi vollständig übergiessen und im Backofen bei 180 – 200 Grad ca. 15 Minuten ausbacken.

MERKE

Aus den Nüssen wird durch Pressen ein wohlschmeckendes Öl gewonnen, welches auch in der Kosmetik eingesetzt wird.